Juristische Konsequenz des Ermittlungserfolges der Polizei

Wir erinnern uns alle an die großspurigen Ankündigungen der Bochumer Polizei im November letzten Jahres:

“Bochumer Polizei steht kurz vor Fahndungserfolg gegen Neo-Nazis”

Durch die offenbar brilliante Vorarbeit der Bochumer Polizei konnte heute gerade mal einer der elf Tatverdächtigen rechtskräftig verurteilt werden – das ist eine Quote von etwa neun Prozent. Stramme Leistung also bei Bochums Polizei. Oder sollte mensch sagen: “Hut ab!”?

Siehe auch: Nazis feiern im Gerichtsgebäude(Meldung auf bo-alternativ) und Polizeipanne: Neonazi-Schläger freigesprochen (Artikel auf Ruhrbarone).

P.S.: Die WAZ dazu.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.